Projekt homebase.theatervolk

Ziel unseres Projektes ‚homebase.theatervolk´ ist es, durch künstlerische Projekte, künstlerische Labore, Fort- und Weiterbildungen und den gemeinsamen Diskurs mit anderen Akteur*innen einen Ort zu gestalten, in dem deutlich wird, dass alle Bürger*innen des Ruhrgebiets zu künstlerischen Akteur*innen werden können, um an gesellschaftlich relevanten Themen zu arbeiten.

Im Rahmen von ‚homebase.theatervolk‘ werden wir in Präsenz, aber auch digital und hybrid in künstlerischen Netzwerken arbeiten. Dazu möchten wir uns mit dem Projekt `homebase.theatervolk´ in die Dortmunder Stadtgesellschaft, aber auch in das gesamte Ruhrgebiet mit allen relevanten Akteur*innen vernetzen und diese befähigen, in spannenden Clustern semiprofessionell künstlerisch zu arbeiten.

Arbeitsformate im Projekt `homebase.theatervolk´

  • Durchführung von Vernetzungstreffen und Fachtagen
  • Fort- und Weiterbildungen zu Themen der Kooperationspartner*innen
  • gemeinsame Projektentwicklungen unter unserer Moderation
  • gemeinsame Kooperationen in der Projektdurchführung
  • raum17‘ als Ort für einen Probenbetrieb unserer Kooperationspartner*innen und für hybride und digitale Theaterarbeit

Kontakt

Wir freuen uns, wenn sie Kontakt zu unserem Projekt aufnehmen:

Barbara Müller, Projektleiterin

theatervolk – Institut für Theaterpädagogik
Schweizer Straße 16
D – 47058 Duisburg
Tel.: 0203-34837111
Fax: 0203-37858094
E-Mail: mueller@theatervolk.de

Rechtsträger

Wie bei allen unseren nicht gewinnorientierten Angeboten ist der Rechtsträger des Projekts:

theatervolk Duisburg e.V.
Schweizer Straße 16
D – 47058 Duisburg

Vorstand:
Barbara Müller, 1. Vorsitzende
Svenja Hartmann, 2. Vorsitzende
Martin Menzel-Bösing, Kassierer

Registergericht: Amtsgericht Duisburg
Registernummer: VR 5837

Steuernummer: 109/5978/0535
Finanzamt Duisburg-Süd

Förderung

Das Projekt `homebase.theatervolk´ wird im Programm „Profil: Soziokultur – Sonderprogramm NEUSTART KULTUR“ gefördert von: