Sprech- und Stimmtraining in der theaterpädagogischen Arbeit

11. & 12. September 2021 in Dortmund

Inhalte der Fortbildung

Neben einer ausführlichen Einführung zum Thema ‚Stimme’ und ‚Sprechorgane’ geht es vor allem darum, wie stimmliche Präsenz auf der Bühne gefördert werden kann. Übungen zur Verbesserung der Resonanz, zur präzisen Artikulation und zum zwerchfellgestützten Sprechen sowie eigene theaterpädagogische Anleitungen zu diesem Thema werden die Hauptschwerpunkte an diesem Wochenende sein.

Termin und Ort

Die Fortbildung findet am 11. & 12. September 2021, jeweils von 10.00-18.00 Uhr, statt.

Die Fortbildung findet in den Räumen des `Theater im Depot´ (Immermannstraße 29, D – 44147 Dortmund) statt.

Leitung

Riccarda Tomberg

Riccarda Tomberg

Logopädin & Theaterpädagogin

Riccarda Tomberg ist Logopädin und wurde als Theaterpädagogin bei theatervolk ausgebildet.

Sie hat vielfältige Erfahrungen in der theaterpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Erwachsenen, so z.B. als Leiterin unserer Schauspielkurse und in der Leitung von zahlreichen theaterpädagogischen Projekten. Daneben doziert sie in unserer `Grundlagenausbildung Theaterpädagogik´.

Sie ist zertifizierte Stimmtherapeutin (ISTP nach Evemarie Haupt) und leitet neben stimmtherapeutischer Arbeit Workshops und Trainings zum Thema "Stimme", u.a. für Menschen in Sprechberufen.

Organisatorisches und Kleingedrucktes

Zertifikat

Die Fortbildung schließt mit einem Zertifikat.

Gruppengröße

Um eine intensive Arbeit zu ermöglichen, werden maximal 16 Personen an der Weiterbildung teilnehmen.

Kursleitung

theatervolk wird die die Fortbildung von Riccarda Tomberg durchführen lassen.

Kosten & Konditionen

Die Fortbildung kostet € 179,00.

Darin enthalten sind neben dem Programm auch Pausenerfrischungen und das Zertifikat.

Fragen Sie Ihren Arbeitgeber nach einem Zuschuss zu den Kosten der Fortbildung. Alle Ihnen entstehenden Kosten der Fortbildung (Teilnahmegebühr, Fahrtkosten etc.) können Sie i.d.R. als berufsbezogene Ausgaben steuermindernd geltend machen.

Haftung

theatervolk haftet – soweit gesetzlich zulässig – für Schäden der Teilnehmerin oder des Teilnehmers, die dieser/diesem aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens der Kursleiterinnen und Kursleiter oder sonstiger Beauftragter von theatervolk entstehen. Für das Verhalten anderer Kursteilnehmer haftet theatervolk nicht.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt zu uns auf.