Theater interkulturell

03. & 04. Juli 2021 in Dortmund

Inhalte der Fortbildung

`Theater interkulturell´ wird sich Formen, Ausdrucksweisen und inhaltlichen Auseinandersetzungen im Themenbereich der kulturellen Diversität widmen.

In eigenen szenischen Arbeiten, Schauspiel und Regie werden folgende Themen bearbeitet:

  • Analytische und reflektierende Zugänge zu rassismuskritischer Arbeit
  • Die Darstellung des sogenannten Fremden
  • Die eigene innere Haltung in Bezug auf kulturelle Diversität

Das Seminar möchte für das Bewusstwerden der eigenen Haltung sensibilisieren, dabei unterstützen, die eigene Haltung und das künstlerische Produkt oder die theaterpädagogische Arbeit in kulturell diversen Gruppen und inhaltlichen Auseinandersetzungen klarer, d.h. bewusster, formulieren und künstlerisch umsetzen zu können.

Termin und Ort

Die Fortbildung findet am 03. & 04. Juli 2021, jeweils von 10.00-18.00 Uhr, statt.

Die Fortbildung findet in den Räumen der Kulturwerkstatt im Theater Fletch Bizzel (Humboldtstr. 45, D – 44137 Dortmund) statt.

Leitung

Günfer Çölgeçen

Günfer Çölgeçen

Schauspielerin, Regisseurin, Theaterpädagogin (BuT)

Günfer Çölgeçen ist Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin (BuT). Sie lebt seit ihrem sechsten Lebensjahr in Deutschland. Bis heute realisiert sie Eigenproduktionen wie z. B. „Schwarze Jungfrauen“ und „Schariaklatschen“ und Auftragsarbeiten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungsträgern, Off-Gruppen und kommunalen Theatern. Das Profil ihrer Arbeiten fokussiert Theaterproduktionen mit migrantischen, postmigrantischen und transkulturellen Themen. Diese sind auch inhaltliche Schwerpunkte ihrer Tätigkeiten als Kulturmanagerin. Aktuell ist sie künstlerische Projektleiterin der Bürgeroper an der Oper Dortmund. In der Bandbreite ihrer Arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen finden sich u.a. inklusive Arbeiten mit Menschen mit Beeinträchtigungen, experimentelle Performances mit SchülerInnen und Zusammenarbeiten mit Menschen, die aus Kriegsgebieten geflüchtet sind. Theaterpädagogische Projekte waren z. B. „Blog and Go“ (Cage-Projekt mit Jugendlichen) und „Stadtgeflüster“ (Jugendkultur Modellprojekt).
Die Ästhetik ihrer künstlerischen Arbeiten greift neben dem klassischen Theaterformat auch experimentelle Formen auf und ist von der Performance Art beeinflusst. Ihr Lehr-Konzept stellt die (innere) Haltung des Akteurs in den Vordergrund. Mit Blick auf eine heterogene Gesellschaft, die sich kulturell divers zusammensetzt, geht es für sie nicht um ethnisch kulturelle Unterscheide, die sie klassifizieren möchte, sondern vielmehr um das Finden einer gemeinsamen künstlerischen Sprache.
Bei theatervolk doziert Günfer Çölgeçen in der `Grundlagenausbildung Theaterpädagogik´.

Anmeldung

Zum Anmeldeformular: Anmeldeformular Fortbildungen

Wenn Sie sich zur Fortbildung `Theater interkulturell´ in Dortmund anmelden möchten, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und schicken es per Post oder Fax an unser Büro. Sie erhalten dann eine Bestätigung der Anmeldung und eine Rechnung.

Organisatorisches und Kleingedrucktes

Zertifikat

Die Fortbildung schließt mit einem Zertifikat.

Gruppengröße

Um eine intensive Arbeit zu ermöglichen, werden maximal 16 Personen an der Weiterbildung teilnehmen.

Kursleitung

theatervolk wird die die Fortbildung von Günfer Çölgeçen durchführen lassen.

Kosten & Konditionen

Die Fortbildung kostet € 179,00.

Darin enthalten sind neben dem Programm auch Pausenerfrischungen und das Zertifikat.

Fragen Sie Ihren Arbeitgeber nach einem Zuschuss zu den Kosten der Fortbildung. Alle Ihnen entstehenden Kosten der Fortbildung (Teilnahmegebühr, Fahrtkosten etc.) können Sie i.d.R. als berufsbezogene Ausgaben steuermindernd geltend machen.

Haftung

theatervolk haftet – soweit gesetzlich zulässig – für Schäden der Teilnehmerin oder des Teilnehmers, die dieser/diesem aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens der Kursleiterinnen und Kursleiter oder sonstiger Beauftragter von theatervolk entstehen. Für das Verhalten anderer Kursteilnehmer haftet theatervolk nicht.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt zu uns auf.