Von der Idee zum Text

14. & 15. August 2021 in Dortmund

Inhalte der Fortbildung

In der theaterpädagogischen Arbeit werden nicht immer fertige Stücke inszeniert. Oft stellt sich die Herausforderung, mit der Theatergruppe die Geschichte zu finden, zu inszenieren und zu transportieren. Die Fortbildung beschäftigt sich mit folgenden Fragen: Wie kommen wir als Gruppe zu einer Geschichte, die dann auch in Bilder, Akte oder Szenen umgesetzt werden kann? Oder: Wir brauchen elf Rollen, vier weibliche und sieben männliche, haben aber eventuell weniger oder mehr weibliche Teilnehmer*innen. Wie finden wir ein passendes Thema oder Stück für unsere Arbeit?

Dieser Workshop vermittelt Methoden, mit denen genau das erreicht wird. Das Ziel ist, Geschichten zu erfinden und mit Rollen, Szenen und im besten Fall auch noch mit einer spannenden Dramaturgie zu füllen. Mit praktischen Übungen zur Anregung der Phantasie werden Geschichten entwickelt, gespielt und anschließend auf ihre Aufführbarkeit hin überprüft.

Termin und Ort

Die Fortbildung findet zu folgenden Zeiten statt:

14. & 15. August 2021, jeweils von 10.00-18.00 Uhr, in den Räumen des `Theater im Depot´ (Immermannstraße 29, D – 44147 Dortmund)

Leitung

Gunther Möllmann

Gunther Möllmann

Schauspieler, Theaterpädagoge & Regisseur

Gunther Möllmann ist Regisseur, Schauspieler und Theaterpädagoge. Nach dem Studium begann er als Regieassistent am Staatstheater Stuttgart unter der Leitung von Claus Peymann, mit dem er dann zwei Jahre später ans Schauspielhaus Bochum wechselte, wo er drei Jahre blieb und auch seine ersten eigenen Inszenierungen machte. 1984 ging er nach Münster, um dort mit einer Gruppe freier Theatermacher das „Theater im Pumpenhaus“ zu gründen, an dem er – neben Gastinszenierungen in Tübingen, München, Braunschweig, u.a. Theater – die Eröffnungsinszenierung „Herz der Freiheit“/Dirk Spelsberg verantwortete. Von 1987 an arbeitete er wieder freischaffend an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz, bevor er 1990 für sechs Jahre die Künstlerische Leitung des „Theater im Pumpenhaus“ übernahm. Seit 1996 arbeitet er wieder freischaffend.
Hinzu kamen seit 2006 vermehrt theaterpädagogische Projekte mit Arbeitssuchenden (im Rahmen von JobAct von der Projektfabrik Witten), mit dem Jugendclub vom Theater Bielefeld und mit Geflüchteten in Bielefeld und Soest, sowie Lehrtätigkeiten als Dozent an der Schauspielschule Bochum und der Neuen Schauspielschule Nürnberg (2003 – 2007).
Außerdem hat er eine große Leidenschaft für Lesungen aller Art und an ungewöhnlichen Orten entwickelt.

Anmeldung

Zum Anmeldeformular: Anmeldeformular Fortbildungen

Wenn Sie sich zur Fortbildung `Von der Idee zum Text´ in Dortmund anmelden möchten, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und schicken es per Post oder Fax an unser Büro. Sie erhalten dann eine Bestätigung der Anmeldung und eine Rechnung.

Organisatorisches und Kleingedrucktes

Zertifikat

Die Fortbildung schließt mit einem Zertifikat.

Gruppengröße

Um eine intensive Arbeit zu ermöglichen, werden maximal 16 Personen an der Weiterbildung teilnehmen.

Kursleitung

theatervolk wird die die Fortbildung von Gunther Möllmann durchführen lassen.

Kosten & Konditionen

Die Fortbildung kostet € 179,00.

Darin enthalten sind neben dem Programm auch Pausenerfrischungen und das Zertifikat.

Fragen Sie Ihren Arbeitgeber nach einem Zuschuss zu den Kosten der Fortbildung. Alle Ihnen entstehenden Kosten der Fortbildung (Teilnahmegebühr, Fahrtkosten etc.) können Sie i.d.R. als berufsbezogene Ausgaben steuermindernd geltend machen.

Haftung

theatervolk haftet – soweit gesetzlich zulässig – für Schäden der Teilnehmerin oder des Teilnehmers, die dieser/diesem aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens der Kursleiterinnen und Kursleiter oder sonstiger Beauftragter von theatervolk entstehen. Für das Verhalten anderer Kursteilnehmer haftet theatervolk nicht.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt zu uns auf.